Daheim auf
drei
Kontinenten.

Standort Irland

Europa / Irland / Leinster / Dublin

Seit wann gibt es Glen Dimplex in Irland?

Als Martin Naughton 1973 Glen Electric gründete, war er ein Ingenieur mit einer cleveren Geschäftsidee. Als er vier Jahre später das acht Mal größere Unternehmen Dimplex dazu kaufte, war er bereits ein Geschäftsmann mit einer internationalen Vision. Seitdem ist die Glen Dimplex Group stetig gewachsen und international erfolgreich. In der Zentrale des Firmensitzes in Dublin arbeiten 200 Angestellte. Das Durchschnittsalter liegt bei 42 Jahren.

Welche Kunden und Märkte betreut die Glen Dimplex Group?

Was vor gut vierzig Jahren mit einer Handvoll Leuten begann, ist heute der weltgrößte Hersteller elektrischer Heizgeräte und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Bis heute befindet sich die Glen Dimplex Group im Familienbesitz und unter Leitung der Naughtons. Weltweit arbeiten 10.000 Mitarbeiter/-innen daran, unsere Erde effizienter und umweltfreundlicher zu machen – mit intelligenten elektrischen Heiz-, Kühl- und Lüftungssystemen.

Wofür sollte man Dublin noch kennen?

Dublin ist nicht nur die Hauptstadt Irlands, sondern auch die Hauptstadt des dunkel würzigen Biers. 1759 gründete Arthur Guinness seine Brauerei, die bis heute ein wichtiger Teil des irischen Lebensgefühls ist. Genauso wie Rugby. Aber auch die Schriftsteller James Joyce und Samuel Beckett oder der gereimte fünfzeilige Limerick gehören zu Dublin. Und seit ein paar Jahren auch Google, Facebook oder Twitter. Sie alle haben ihren europäischen Hauptsitz an der irischen Ostküste aufgeschlagen.

Bei allen Entscheidungen stehen unsere langfristigen Ziele im Vordergrund.

Fergal Naughton, CEO Glen Dimplex Group

Nur wer sich verändert, entwickelt sich weiter. Die neue Ausrichtung mit Glen Dimplex Thermal Solutions hilft uns dabei, noch gezielter auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren zu können.

Fergal Naughton, CEO Glen Dimplex Group

Ein Familien­unter­nehmen zu leiten, gibt uns die große Freiheit, langfristig zu denken.

Neil Naughton, stellvertretender CEO
Glen Dimplex Group

Standort Deutschland

Europa / Deutschland / Bayern / Kulmbach + Sonneberg

Seit wann gibt es die Standorte in Deutschland?

1896 gründete Christian Weiß die spätere Firma ASK Kulmbach, die 1972 in Kulmbacher Klimageräte-Werk (KKW) umbenannt wurde. Seit 1990 gehört KKW zur Glen Dimplex Group, 1996 kam das nahe gelegene Werk in Sonneberg dazu. Knapp 700 Angestellte arbeiten in Kulmbach, in Sonneberg sind es etwa 100. Das Durchschnittsalter liegt bei 44 Jahren.

Welche Kunden und Märkte betreut GDTS in Deutschland?

Seit über 40 Jahren werden in Kulmbach hocheffiziente Kühl- und Heizsysteme entwickelt und gefertigt: Egal, ob es darum geht, ein Zuhause wohlig warm oder wichtige Hightech-Medizingeräte im Hochbetrieb kühl zu halten. Jedes Jahr verlassen gut 50.000 Systeme die Produktionshallen – darunter Kühlaggregate mit einer Kälteleistung von 1 bis 226 kW und Wärmepumpen im Leistungsbereich von 4 bis 180 kW. Die Schaltkästen und die Regelung werden im Werk Sonneberg hergestellt. In Kulmbach werden sie mit dem vor Ort produzierten Kältekreis ‚verheiratet’ – und dann in alle Welt exportiert.

Und wofür sollte man Kulmbach und Sonneberg noch kennen?

Kulmbach ist ein oberfränkisches Städtchen mit knapp 30.000 Einwohnern – und liegt mitten in der Deutschen Romantik. Zumindest landschaftlich. Schroffe Felsformationen, gewundene Flusstäler und verwunschene Burgruinen lockten im 19. Jahrhundert Maler, Dichter und Komponisten wie Richard Wagner an. Sie alle suchten das echte, unverfälschte Naturerlebnis. Kulmbach selbst ist nicht nur berühmt für sein Bier, sondern auch für seine Zinnsoldatensammlung in der historischen Burg. Das etwa 40 Kilometer entfernte Sonneberg galt lange als „Weltspielwarenstadt“; heutzutage lohnt sich dort ein Ausflug ins Deutsche Spielzeugmuseum.

Was uns von anderen unterscheidet? Unsere Innovations­fähigkeit. Wir schöpfen alle tech­nischen Möglich­keiten voll aus, um die An­for­der­ungen des Marktes zu erfüllen.

Uwe Michel – Außendienst

Wir gehen neue Wege und kombinieren Technologien, die bisher so auf dem Markt noch nicht umgesetzt wurden.

Sven Schomers – Qualitätsmanager

Standort USA

Nordamerika / USA / Michigan / Kalamazoo

Laine Basset, Vetriebsbeauftragte

Seit wann gibt es den Standort in den USA?

Gegründet wurde das Unternehmen 1952 von dem Ingenieur Hermann Hill unter dem Namen „Koolant Koolers“. Nach der Übernahme durch die Glen Dimplex Group wurde es 2016 in Dimplex Thermal Solutions umbenannt. 200 Angestellte arbeiten derzeit in der größten Stadt des US-Bundesstaates Michigan für GDTS. Das Durchschnittsalter liegt bei 42 Jahren.

Welche Kunden und Märkte betreut GDTS in den USA?

Auf dem 10.000 Quadaratmeter großen Werksgelände am südlichen Stadtrand von Kalamazoo werden Kühlsysteme für Industriekunden in ganz Nordamerika geplant und produziert. Die hocheffizienten Kühlaggregate kommen in Lasersystemen zum Einsatz, im Bereich der medizinischen Bildgebung oder bei der Herstellung von Kunststoffen und Lebensmitteln wie zum Beispiel in Brauereien. Also überall dort, wo eine leistungsstarke und energiesparende Prozesskühlung nötig ist.

Und wofür sollte man Kalamazoo noch kennen?

Kalamazoo liegt zwischen Chicago und Detroit und hat um die 75.000 Einwohner. Bevor sich europäische Siedler am Kalamazoo-River niederließen, lebten in diesem Gebiet zwei Indianerstämme,die Potawatomi und die Ottawa. Sie haben dem Fluß und somit auch indirekt der Stadt ihren Namen gegeben. Das exotisch klingende „Kalamazoo“ ist im amerikanischen Sprachgebrauch zum Synonym für einen fernen Ort geworden. Ähnlich wie Timbuktu.

Wir haben hier viele Leute mit mutigen Ideen.

Laine Basset, Vetriebsbeauftragte

Mutig bedeutet für uns, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Effizient sind wir, weil wir zielorientiert arbeiten. Ideenreich? Wir denken täglich um die Ecke.

Laine Bassett – Vertriebsbeauftragte

Ich komme jeden Tag gerne zur Arbeit, weil es immer noch auf Hand­arbeit ankommt. Vor allem wenn es darum geht, Proto­typen zu bauen.

Tom Fenwick – Maschinenbauer Endmontage

Standort China

Asien / China / Liaoning / Shenyang & Shanghai

Leon Yang, General Manager

Seit wann gibt es den Standort in China?

2003 als Joint Venture mit einem örtlichen Energieunternehmen gegründet, wurde das Unternehmen 2010 von der Glen Dimplex Group übernommen. Im Werk in Shenyang arbeiten – bisher unter dem Namen SDE (Shenyang Dimplex Electronics) – 46 Angestellte. 1.700 Kilometer südwärts, in der Industrie-Metropole Shanghai, sitzen fünf weitere Mitarbeiter, die sich um Service und Sales kümmern. Das Durchschnittsalter liegt bei 35 Jahren.

Welche Kunden und Märkte betreut GDTS in China?

Ursprünglich wurden in China Heizsysteme für Privatkunden gebaut. Seit 2012 liegt der Fokus auf leistungsstarken Kühlsystemen für die Bereiche Industrie- und Medizintechnik. Pro Jahr werden über 2.000 Systemlösungen für den lokalen Markt entwickelt und produziert. Wichtige Kunden sind General Electric, Siemens, Trumpf oder Toshiba.

Und wofür sollte man Shenyang noch kennen?

Im 17. Jahrhundert war Shenyang Herrschaftssitz der chinesischen Kaiser. Bis man 1644 die Regierung nach Peking verlegte. Seit 2014 steht der prächtige königliche Palast auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Heute ist die Hauptstadt der Provinz Liaoning der wichtigste Wirtschaftsstandort im Nordosten Chinas. 4,7 Millionen Menschen leben und arbeiten hier. Zahlreiche europäische Firmen wie zum Beispiel BMW haben sich angesiedelt und produzieren für den asiatischen Markt.

Für mich bedeutet GDTS, dass wir eine gemeinsame Vision haben, Ressourcen teilen und uns über Standortgrenzen hinweg unterstützen können.

David Li – Leiter Lieferkettenmanagement

Qualität, Kunden­orientierung, Effizienz und Teamwork – das macht unsere Unter­neh­mens­kultur aus.

Yandi Wu – Personalwesen