Das Beste
aus zwei Welten.

HybridChiller.

Der HybridChiller
und seine
Funktionen.

Mit Kompression richtig präzise kühlen? Oder mit Adsorption richtig effizient? Beides! Im HybridChiller haben die Kälte-Experten von Glen Dimplex Thermal Solutions erstmals zwei bewährte Verfahren miteinander kombiniert. Das Ergebnis ist eine Maschine, die vorhandene Ressourcen richtig optimal nutzt – und die effizienteste Form, Abwärme zu nutzen, um sie an anderer Stelle zur Kühlung wiederzuverwenden.

Richtig effiziente
Kühlung aus
Abwärme.

In den meisten industriellen Anlagen entsteht viel Abwärme – und verpufft. Adsorptionskälte macht diese Energie zur Kühlung nutzbar.

  • Kostenlose Abwärme aus:
  • Produktionsprozessen
  • Blockheizkraftwerken
  • Erzeugung von Druckluft
  • Fernwärme

Richtig präzise
Kühlung mit
Strom.

Für industrielle und komplexe Anwendungen ist eine präzise und konstante Kühlung nötig. Dafür sorgt Kompressionskälte: punktgenau und stabil.

  • Präzise Kälte für:
  • Kühlung von Prozessen in der Metallindustrie
  • Kühlung von Prozessen in der Kunststoffindustrie
  • Kühlung von Rechenzentren und IT-Umgebungen

Richtig effiziente Kühlung durch Abwärmenutzung dank Adsorptionskälte einerseits –
und richtig präzise Kühlung dank Kompressionskälte andererseits.

Der HybridChiller kombiniert das Beste aus zwei Welten erstmals in einem einzigen Gerät. Und zwar perfekt aufeinander abgestimmt: Je nachdem, wie groß die Abwärmeleistung einerseits und wie hoch der Kühlbedarf andererseits ist, variiert der Anteil der beiden Technologien an der Kälteerzeugung. So effizient wie möglich, so präzise wie nötig! Voraussetzungpr für den HybridChiller ist eine vorhandene Abwärmequelle mit einer Temperatur von 55 bis 95°C. Dann kühlt er konstant mit einer Genauigkeit von +/-0,5 K in einem Temperaturspektrum von 8 bis 20°C.

  • 60%

    … der Antriebsenergie wird bei Blockheizkraftwerken zu Abwärme – und sollte genutzt werden.

    96%

    … der eingesetzten Energie werden bei der Erzeugung von Druckluft in Wärme umgewandelt.

    +/- 0,5K

    Mit einer Genauigkeit von plus/minus zwei Kelvin kühlt der HybridChiller im Temperaturspektrum von 8 bis 20 °C.

  • 55-95˚C

    … ist die optimale Temperatur der Abwärme für den HybridChiller.

    -80%

    Um bis zu 80 Prozent…
    …lässt sich der Stromverbrauch durch die Kombination von Adsorption und Kompression senken.

    1

    Alles in einer Maschine anstelle für verschiedene Technologien mehrere Kühlsysteme unterschiedlicher Hersteller installieren zu müssen.

Ihre Vorteile: die drei „e“

Richtig effizient.

  • Kostenlose Nutzung von Abwärme als Energiequelle.
  • 80 Prozent weniger Stromverbrauch.
  • Kurze Amortisationszeiten.

Richtig exakt.

  • Konstante Kühlung durch Ausgleich von schwankender Umgebungs- und Lasttemperatur.

Richtig einfach.

  • Alles in einer Maschine.
  • Schnelle Installation.
  • Wartungsarm.
  • Flexibel einsetzbar

Auf lange Sicht richtig.

+ einmalige Investition

- Förderungsmöglichkeiten (BAFA)

- jährliche Energiekosten


= hohe Wirtschaflichkeit

(z.B. hohe Amortisation nach nur drei Jahren)´